Stormshield entwickelt neue Funktionen für Stormshield Data Security for Cloud & Mobility

Stormshield, ein wichtiger europäischer Akteur im Cybersicherheitsmarkt, entwickelt seine Datenschutzlösung für mobile Geräte und die Cloud mit der neuen Version 1.2 von Stormshield Data Security for Cloud & Mobility weiter.

Stormshield Data Security for Cloud & Mobility ist eine Multi-Plattform, Multi-Device (PC, Server, Smartphones) und Multi-Format (SaaS-Anwendungen, Fileserver, Messaging, USB-Laufwerke, etc.) Lösung, die es ermöglicht, Dokumente sicher und einfach mit einem Höchstmaß an Sicherheit zu versenden und zu empfangen, unabhängig davon, welches Gerät verwendet wird. Die angebotenen neuen Funktionen sind Teil des von Stormshield entwickelten Multi Layer Collaborative Security-Konzepts:

Die Erstellung eines spezifischen Dashboards für eine vollständige Transparenz des Datenaustauschs

Wie bei allen Stormshield-Produkten können nun alle Sicherheitsereignisse, die in Stormshield Data Security for Cloud & Mobility entstehen, exportiert und in der neuen Stormshield-Reporting-Plattform (Stormshield Visibility Center) zentralisiert werden.

Über Dashboards und spezifische Indikatoren können die verwendeten Medien- und Dokumententypen einfach eingesehen werden, und es kann festgestellt werden, welche Plattform für die gemeinsame Nutzung verwendet wird, wer sie von welchem Gerät aus freigibt. Die Übersicht über die Benutzer ist eine interessante Informationsquelle, mit der inaktive Mitarbeiter identifiziert und gewarnt oder die Anzahl der von den Anwendungen erworbenen Lizenzen im Hinblick auf ihre tatsächliche Nutzung überprüft werden kann.

Neue Funktionen zur Minimierung von Risiken für Daten

Die Lösung bietet Unternehmen eine verbesserte Nutzungstransparenz, um Risiken zu antizipieren. Administratoren haben eine detaillierte Ansicht nach Benutzern durch individuelle Beschreibungen aller verwendeten Geräte und das Datenabfrageprotokoll nach Gerät. Die Analyse dieser Informationen ermöglicht es, eine Anwendung auf einem bestimmten Gerät (eventuell) zu blockieren.

Die Implementierung eines Lernmechanismus für die Verschlüsselung von Smartphones trägt ebenfalls zur Risikominimierung bei. Basierend auf den durchgeführten Austauschen speichert Stormshield Data Security for Cloud & Mobility die Kontakte und übermittelt dieses Log während der Verschlüsselung an den Benutzer. Auf diese Weise kann der Mitarbeiter geschützte Dokumente mit identifizierten Dritten austauschen.

Die Lösung enthält auch Dropbox-APIs, um die zentrale Definition von geschützten Collaboration-Räumen auf dem Tool zu ermöglichen.

Schließlich wurde die Version 1.2 mit einem biometrischen Authentifizierungsmerkmal ausgestattet, um Smartphone-Benutzern die Neueingabe von Passwörtern zu ersparen. Diese Funktion ist mit iOS kompatibel und kann nun auch auf Android genutzt werden.

Teilen auf

[juiz_sps buttons="facebook, twitter, linkedin, mail"]

Über den Autor

mm
Jocelyn Krystlik
Business Unit Data Security Manager, Stormshield

Jocelyn verfügt über verschiedene Erfahrungen im Bereich der Sicherheit nach acht Jahren Beratung und Produktmanagement für Arkoon bis zur Übernahme des Unternehmens durch die Muttergesellschaft von Stormshield, Airbus. Seit 2014 unterstützt er Kunden von Stormshield dabei, ihr Bedrohungsrisiko zu reduzieren, indem er Erfahrungen, Beratung und Schulungen im Bereich der Datensicherheit und insbesondere in der Cloud einbringt. Er hat eine entscheidende Rolle bei der Markteinführung der Security Box gespielt, einem Sicherheitsprodukt für Daten des Unternehmens. Heute ist er Manager der Business Unit Data Security.