Intel Security und Arkoon Netasq helfen bei der Sicherung von Daten

Intel Security und Arkoon Netasq, eine Tochtergesellschaft von Airbus Defence and Space und ein wichtiger Akteur auf dem Markt für Cybersicherheit, haben eine Partnerschaft für die gemeinsame Nutzung von McAfee® ePolicy Orchestrator® (ePO®), McAfee Data Loss Prevention (DLP) und Stormshield Data Security (SDS) angekündigt. Diese Zusammenarbeit der ANSSI-zertifizierten Verschlüsselungstechnologie Stormshield mit dem Security Connected-Framework von Intel Security wird Kunden der Critical National Infrastructure (CNI) helfen, den Schutz ihrer Daten zu verbessern.  

Cyberangriffe auf CNI haben das Potenzial, ganze Nationen massiv zu stören, und die Bedrohung könnte zunehmen. Darüber hinaus werden Datenschutz und Datensicherheit für CNI-Organisationen immer schwieriger.

Als Reaktion auf diese veränderte Bedrohungslandschaft hat Frankreich seine Sicherheit für CNI verbessert. Das französische Verteidigungsministerium hat nun die Befugnis, Maßnahmen gegenüber CNI (wesentliche Betreiber) durchzusetzen, wie z.B. die Schließung von Netzwerken im Falle eines festgestellten Angriffs oder einer Verletzung.

Diese Partnerschaft zwischen Intel Security und Arkoon Netasq zielt darauf ab, die Empfehlungen der französischen Vorschriften zu erfüllen, um CNI-Organisationen einen besseren Schutz für sensible Daten zu bieten. Die Lösungen vereinheitlichen das Sicherheitsmanagement, vereinfachen Risiken und verbessern das Compliance-Management und die Transparenz von Daten, die innerhalb und außerhalb des Unternehmens bewegt werden.

"Aus vielen Gründen - vom Diebstahl zum persönlichen Vorteil bis hin zur Unternehmensspionage - werden die Betreiber von CNI-, Militär-, Luft- und Raumfahrt- sowie Verteidigungsorganisationen in den kommenden Jahren wahrscheinlich ein zunehmendes Volumen und eine zunehmende Komplexität von Cyber-Bedrohungen erleben", so Fabien Rech, Regional Director für Frankreich, Intel Security. "Die Bekämpfung dieser Bedrohungen erfordert konzertierte private und öffentliche Anstrengungen auf nationaler und internationaler Ebene sowie eine Änderung der Einstellung, wenn es um die Technologie geht, die für einen besseren Schutz dieser Art von Infrastruktur erforderlich ist. Wir glauben, dass diese Partnerschaft ein Schritt in die richtige Richtung ist."

"Diese Partnerschaft zwischen zwei großen Sicherheitsakteuren, die jeweils komplementäre, bewährte Technologien entwickelt haben, ist eine einzigartige Antwort auf die Herausforderungen des Schutzes sensibler Infrastrukturen", sagte Pierre Calais, Leiter von Arkoon Netasq. "Wir glauben, dass die Sicherheitsanbieter sich bemühen sollten, ihre Sicherheitslösungen zusammenzuführen, um der ständigen Herausforderung, die die Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen geworden ist, gerecht zu werden". Stormshield Data Security (ehemals SecurityBox) bietet jetzt eine neue Management-Schnittstelle, mit der Kunden die Lösung nahtlos in ihre McAfee DLP-Umgebung integrieren können. In der McAfee EPO können Erkennungsrichtlinien und Aktionen definiert werden, um sensible Daten mit Stormshield Data Security zu verschlüsseln. Es ist keine Benutzerinteraktion erforderlich, und die Dateien werden automatisch auf der Grundlage der in der EPO-Konsole definierten Kriterien verschlüsselt.

Anwendungen von Drittanbietern können jetzt von den Funktionen der ANSSI-zertifizierten und qualifizierten vertrauenswürdigen Verschlüsselung profitieren. Der kombinierte Einsatz der Lösungen von Stormshield Data Security und McAfee soll Unternehmen jeder Größe eine außergewöhnliche und zuverlässigere Möglichkeit bieten, Informationen besser zu schützen und zu kontrollieren.

Teilen auf