Stormshield bringt „Stormshield Network Security for Cloud“ auf Microsoft Azure auf den Markt

Stormshield, Tochtergesellschaft von Airbus Defence & Space und einer der wichtigsten Akteure auf dem Cybersecurity-Markt, gab die Einführung seiner Sicherheitslösung „Stormshield Network Security for Cloud” auf der Plattform Microsoft Azure bekannt. Diese Lösung vereint Unified Threat Management (UTM) und modernste Firewalls.

Unternehmen verlagern ihre technologische Infrastruktur zunehmend auf die Cloud. Eine solche Entscheidung wirft neue Fragen zur Sicherheit auf. Um diese Umgebungen zu schützen, unterstützt Stormshield Unternehmen während des Umstiegs mit einer auf Azure erhältlichen Lösung namens „Stormshield Network Security for Cloud”.

Die Lösung lässt sich leicht implementieren und bietet zudem durch die Kombination von Unified Threat Management (UTM) und hochmodernen Firewalls optimalen Schutz. Unternehmen und Organisationen jeder Größenordnung können auf dieser Grundlage alle Vorteile der Cloud nutzen, indem sie dynamische Lösungen erstellen und dabei stets die Kontrolle über ihre Websicherheit behalten. Stormshield Network Security for Cloud verfügt über eine einzelne Schnittstelle, was bedeutet, dass alle Firewalls in der Cloud und im Hause zentral verwaltet werden können. Unternehmen und Organisationen können über eine virtuelle Applikation auf die Lösung zugreifen oder diese in ihre eigene Infrastruktur implementieren.

Matthieu Bonenfant, Head of Stormshield Product Marketing, sagt: „Diese Applikation bietet eine funktionierende Lösung für Unternehmen, die den Schutz von Cloud-Umgebungen auslagern wollen. Sie können damit auch mit verschiedenen Cloud-Providern Verträge abschließen”.

Teilen auf

Über den Autor

mm
Marco Genovese
PreSales Engineer, Stormshield

Marco ist in Asti geboren, einer kleinen italienischen Stadt, die mehr für ihre hervorragenden Weine als für ihre IT-Infrastruktur bekannt ist. Nach einer Zeit bei einem gemeinnützigen Unternehmen, bei dem er das Internet für die breite Öffentlichkeit verfügbar machen wollte, studierte Marco Informatik und arbeitete danach bei verschiedenen Unternehmen der Sicherheitsbranche. Er kam 2008 zu Netasq und fand einige Jahre später mit seinem Umzug nach Paris die perfekte Kombination aus Lebensqualität und Arbeit im Bereich des Zugangs zur Computerinfrastruktur. Nach einem Abenteuer als Produktmanager kehrte er als Pre-Sales-Ingenieur zu seiner ersten Liebe zurück.