Stormshield, aktiver Mitwirkender in der Open-Source-Gemeinschaft

Stormshield, aktiver Mitwirkender in der Open-Source-Gemeinschaft

Als Marktführer auf dem europäischen Cybersicherheitsmarkt nimmt sich Stormshield bei der Entwicklung von Open-Source-Gemeinschaftsprojekten eine führende Position ein. Schwerpunkt auf vier Beiträgen des Unternehmens zu diesem Ökosystem.

Der Open-Source-Markt boomt. Alleine im Jahr 2018 beliefen sich die Verkäufe oder Börsengänge von Unternehmen der Branche in den USA auf mindestens 53 Milliarden US-Dollar. Darunter waren so große Transaktionen wie die Übernahmen von Red Hat durch IBM (für 34 Milliarden US-Dollar) und von GitHub durch Microsoft (für 7,5 Milliarden US-Dollar). Heutzutage ist Open Source über die verschiedenen Ebenen der digitalen Infrastruktur hinweg präsent und spielt auch bei neuen Themenfeldern wie IoT oder Big Data eine große Rolle.

Dieser gemeinschaftliche Herangehensweise ist Teil der DNA von Stormshield. „Von Beginn an entwickelt Stormshield seine Produkte auf Open-Source-Basis. So kann eine konstruktive Zusammenarbeit mit der IT-Gemeinschaft entwickelt werden, um die Technologie kontinuierlich zu verbessern. Es ist zudem eine Möglichkeit, mehr Transparenz und damit mehr Vertrauen zu schaffen“, erklärt Matthieu Bonenfant, Marketingleiter bei Stormshield. Ein Ansatz, der mit verschiedenen Initiativen umgesetzt wird.

Barrierefreiheit-Projekt für einen Mitarbeiter unter Scrumwise.

Stormshield greift täglich auf verschiedene Projektmanagement-Lösungen zurück, darunter auch das Online-Tool Scrumwise. Dieses flexible Tool war nicht an einen sehbehinderten Mitarbeiter unseres Unternehmens angepasst. „Bei Stormshield bekommt jeder Mitarbeiter Zeit, sich während seiner Arbeitszeit persönlichen Projekten zu widmen. Ich habe die Möglichkeit genutzt, um dieses Problem zu lösen. Dazu habe ich ein besonderes Programm entwickelt, mit dem unser Kollege über Audio auf Scrumwise-Daten zugreifen kann“, erklärt Entwickler Aurélien Bertron. Die Bibliothek dieser in der Sprache NodeJS erstellten Anwendung wurde auf GitHub als Open Source bereitgestellt, damit es von anderen Mitwirkenden für andere Aufgaben angepasst werden kann.

Beteiligung an FreeBSD-Entwicklungen.

Stormshield hat sich für FreeBSD (ein modernes Open-Source-Betriebssystem) entschieden, um eine Grundlage für Embedded-Software in Stormshield Network Security (SNS)-Produkten zu entwickeln.

Damit können Programmentwicklungen und -änderungen im Hinblick auf eine kontinuierliche Verbesserung der Technologie ausgetauscht werden. So hat Stormshield in diesem Jahr zur Unterstützung der TPM-Module beigetragen, um die Sicherheit von FreeBSD zu verbessern. „Wir hoffen, dass dieser Code für andere Produkte wiederverwendet wird und dass die Unternehmen, die diesen Code nutzen, im Gegenzug auf gleiche Weise dazu beitragen werden. Es ist ein virtuoser Kreislauf, der darauf abzielt, das Ökosystem zu verbessern“, erklärt Fabien Thomas, technischer Leiter bei Stormshield.

Finanzielle Unterstützung der FreeBSD Foundation.

Als aktives Mitglied der FreeBSD-Community wollte Stormshield sich stärker engagieren, indem es auch einen finanziellen Beitrag zur FreeBSD Foundation leistete, um die Entwicklung und die Rekrutierung neuer Entwickler zu beschleunigen. „Im Jahr 1998 haben wir uns für die FreeBSD-Community entschieden, um unsere Vision einer Netzwerksicherheit zu verwirklichen. Heute können wir mithilfe dieser finanziellen Unterstützung zur Vision dieser Gemeinschaft beitragen“, ergänzt Fabien Thomas.

Stormshield Visibility Center in der ELK-Community.

Das Stormshield Visibility Center (SVC) ist eine Lösung, die eine einheitliche Darstellung von Sicherheitsereignissen über Dashboards und andere Geräte hinweg ermöglicht. Basierend auf den in Open Source verfügbaren ELK-Komponenten (Elasticsearch für Speicherung, Logstash für Erfassung und Formatierung, Kibana für Visualisierung) wurden die spezifischen SVC-Konfigurationen bereitgestellt. „Die Idee besteht darin, unseren Kunden, die ELK bereits für die Überwachung anderer Produkte einsetzen, Sicherheitsereignisse aus Stormshield-Lösungen einfacher integrieren zu können, aber auch diese Konfigurationen zu verbessern und mit der Open-Source-Gemeinschaft auszutauschen“, erklärt Simon Dansette, Produktmanager bei Stormshield.

Teilen auf

Möchten Sie die Open-Source-Welt weiterentwickeln und Ihr Fachwissen im Bereich Cybersicherheit einbringen? Warten Sie also nicht länger, um sich unseren begeisterten und kreativen Teams anzuschließen.
Um unsere Arbeiten in der Open-Source-Welt zu entdecken, finden Sie in den Postings unserer Teams auf GitHub weitere Hinweise zu unseren Beiträgen.

Über den Autor

mm
Tiphaine Barnier
HR Department, Stormshield

Tiphaine kam Anfang 2016 zu Stormshield. An der IT begeistert sie die Vielfalt der Profile und der Persönlichkeiten, die ihr dabei begegnen. Sie ist bis in die Haarspitzen ökologisch eingestellt (Ergebnis der Methode DISC, die in der Personalverwaltung verwendet wird). Sie glaubt an den Geist von Stormshield: Agilität, erfolgt durch Teamarbeit, internationale Dimension. Sie lebt die Stormshield Attitude und zögert nicht, sie den Bewerbern zu vermitteln. In der Freizeit beschäftigt sie sich mit Geschichte, aber auch mit den kleinen Geschichten aus ihrer Umgebung. Für Motto: „Wenn du glaubst, du bist zu klein, um etwas zu ändern, dann schlafe einmal mit einer Mücke im Schlafzimmer und du siehst, wie es ihr gelingt, dich am Schlaf zu hindern“.